Pflege und Wartung

Wie Entkalke ich meinen SOUSMATIC richtig?

Kalk an einem Wasserkocher

Beispiel eines verkalkten Wasserkochers

Wer kennt das nicht, Kalkrückstände an Wasserhähnen und Haushaltsgeräten wie Wasserkochern und Kaffeemaschinen. Gerade in Gebieten mit hoher Wasserhärte entstehen diese unschönen Ablagerungen besonders schnell.

Gerade beim Sous-Vide garen, kann es durch teilweise sehr lange Betriebszeiten der Geräte zu Verkalkungen kommen, denn es wird während der Kochzeit immer wieder Wasser nachgefüllt und die Konzentration des Kalkes im Wasser nimmt dadurch sehr stark zu.

Vor allem am Heizelement und an den Sensoren lagert sich mit der Zeit immer mehr Kalk an und kann im ungünstigsten Fall Störungen am Gerät auslösen.

Mit diesen zwei Tipps bekommt man das Problem mühelos in den Griff.

  1. Bei kürzeren Garzeiten, empfiehlt es sich nach dem Kochvorgang etwas handelsübliche Zitronensäure (Pulver oder flüssig) in das Wasser zu geben und den SOUSMATIC auf 75°C ca. 15 bis 20 Minuten laufen zu lassen. Danach die Schutzhülle entfernen und alles mit klarem Wasser abspülen… fertig!
  2. Wenn Sie Zutaten im Vakuumbeutel über mehrere Stunden im Wasserbad garen, geben Sie einfach etwas Zitronensäure oder Essigessenz mit ins Wasser. Nach dem Garen geben Sie auch hier noch etwas Zitronensäure ins Wasser und lassen den SOUSMATIC noch etwa 15 Minuten bei 75°C weiterlaufen. Zum Schluss ebenfalls alles gut abspülen.

Mit diesen Tipps haben Sie das Kalkproblem mühelos im Griff. Wir empfehlen reine Zitronensäure, die Sie als Pulver oder in flüssiger Form überall bekommen können. Zitronensäure ist rein biologisch und schadet nicht der Umwelt.